Loading...
 

Grambkermoor

Höfe & Häuser in Grambkermoor

INFO
Image
Weitere historische Gebäude in Grambkermoor

 

 


 


  • Der Ort, der zum Goh Werderland gehörte, wird urkundlich 1281 als "More", nach 1410 als "Mure" genannt. Grundherren waren die Ritter von der Hude (Ritterhude). Bis 1654 gehörte Grambkermoor zum Kirchspiel Burg und wurde dann Teil des Sprengels von Grambke. Im Ort waren 1619 sechs Bauleute, zwei Kötner und drei Brinksitzer ansässig. Die Bauern waren mit zur Unterhaltung des Waller Siels verpflichtet, so auch zur Reinhaltung des Kuhgrabens in der Wetterung. Die Feldmark liegt zwischen der von Wasserhorst, Grambke, Burg und Lesum.

  • RM


 


Created by admin. Last Modification: Tuesday den 03. October. 2017 19:20:56 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages