Lade...
 

Kahrs und Hinke

  • Am 5. Februar 1895 gründeten Louis Kahrs und Hermann Hincke das Unternehmen zum Vertrieb von Getreide, Düngemitteln, Kohlen und Baustoffen als eine offene Handelsgesellschaft. 1912 schied Hermann Hincke aus und Louis Kahrs führte das Geschäft allein weiter. Seit seinem Tode im Jahr 1936 wurde die Firma von dem Sohn Hermann Kahrs geleitet. Er war auch als Kommunalpolitiker im Burglesumer Beirat tätig. Mit Pferd und Wagen war das Unternehmen begonnen worden, bis die Hafermotoren Ende der 20er Jahre abgelöst und ein moderner Wagenpark aufgebaut wurde. Sechs Lastkraftwagen liefen für den Betrieb, der durch verschiedene Neubauten noch erweitert werden konnte. 1951 ist ein neuer Lagerschuppen für Düngemittel errichtet worden und 1953 hat man eine ehemalige Hausmeisterwohnung in neuzeitliche Büroräume verwandelt.
  • Kahrs und Hincke lieferte Baustoffe, Kohlen, Heiöl. Der Betrieb befand sich im Wesentlichen auf dem Gelände Am Steindamm / Bremer Heerstraße. Bis Anfang 60-er Jahre wurde u.a. mit einem Pferdefuhrwerk ausgeliefert.
  • Später wurde ein Teil der Gebäude abgerissen und der heutige Gebäudebestand errichtet. Man versuchte den aufkommenden Baumärkten nachzueifern. Was aber offentsichtlich nicht von Erfolg war. Kahrs und Hincke schloß den Betrieb. Ein Schuhhandel zog ein. Einige Jahre danach eröffnete Bau King einen Baustoffhandel auf dem Grundstück.
  • Teile der "Kahrs und Hincke"- Gebäude werden heute von einem Computerladen bzw. einem Reisebüro genutzt.

 


Erstellt von halbblut. Letzte Änderung: Samstag den 26. Oktober. 2019 14:53:54 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages