Lade...
 

Shanty Chor Grambke


Image


Image


Weser - Kurier vom 23.06.2009

Festakt: 30 Jahre Shanty - Chor Grambke


Grambke. Brigitte Lück, Vorsitzende im Kreis - Chorverband Bremen, brachte es auf den Punkt. "Für einen reinen Gesangverein sind 30 Jahre sehr wenig. Bei einem Shantychor sieht das aber anders aus. Der Shantychor Grambke ist immerhin der drittälteste Chor dieser Art in Bremen."

Die Vertreterin des Kreis - Chorverbandes - ihm gehören die Grambker seit etwa eineinhalb Jahren an - war Ehrengast bei der Feier zum 30. Geburtstag des Grambker Chores im Segelclub Niedersachsen-Burg an der Lesumbroker Landstraße. Brigitte Lück ließ die Geschichte der Vorgänger der heutigen Shantychöre mit seinen Anfängen im Jahre 1928 noch einmal Revue passieren. Als Geschenk überreichte sie ein Shantybuch mit deutschen Texten. Willkommen geheißen wurden die Ehefrauen der Mitglieder des Chores, sowie Freunde und Vertreter zahlreicher Institutionen von Werner Bartels, dem Vorsitzenden des Grambker Chores. Bartels umriss kurz die Geschichte des Shantychores. Er hob Männer wie den damaligen Chorleiter und Mitgründer Manfred Feldermann hervor, die das Singen erst möglich machten. Erwähnung fanden auch der ehemalige Vorsitzende und jetzige Ehrenvorsitzende Bruno Meyer, sowie der inzwischen verstorbene langjährige Vorsitzende Wilfried Albrecht. Ein besonderes Lob ging an Peter Katenkamp,

der den Chor nicht nur seit 20 Jahren leitet, sondern auch als Motor, Entertainer und Vorsänger fungiert.

"Es gab Zeiten, da lagen wir im schwierigen Fahrwasser und einige Mitstreiter haben das sinkende Schiff verlassen. Der harte Kern blieb jedoch bei der Stange und hat den Chor zu dem gemacht, was er heute darstellt", klammerte der Vorsitzende auch die weniger guten Zeiten nicht aus.

Ein Dank von Bartels ging damit auch an die Ehefrauen und an Irmgard und Fred Cordes, dem Wirtsehepaar des Segelclubs. Dort übt der Chor seit nunmehr 28 Jahren. "Bleibt bei der Stange und verliert den Humor nicht", ließ Bartels abschließend wissen, dass auch beim Gesang nicht alles immer bierernst genommen werden sollte.

Den Dank der Seniorenresidenz am Oslebshauser Park - dort singt der Grambker Chor oft - stattete deren Leiterin Bärbel Techentin-Bohn ab, und für die Ehefrauen überbrachte Anne Rentzsch mit einem Gutschein die Geburtstagsgrüße.

Als Geburtstagsgeschenk hatte sich das Wirtspaar etwas einfallen lassen. Sie schenkten dem Chor einen Auftritt der Akkordeongruppe "Bremer Handörgler", die damit neben dem gastgebenden Chor für den musikalischen Part während der Feier sorgten.


Aus dem Weser - Kurier

Image

 


Erstellt von admin. Letzte Änderung: Mittwoch den 01. Juni. 2016 18:41:52 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages