Lade...
 

Oslebshausen

Riedemannstraße

  • Benannt nach Anton Wilhelm Riedemann, geboren 1832 in Meppen. Seine Kindheit verbrachte er in Amerika. Nach dem Tod des Vaters kehrte die Familie nach Deutschland zurück. Riedemann absolvierte eine kaufmännische Lehre. Anschließend verdiente er erfolgreich sein Geld als Reisender in Papier und Farben und gründete bald darauf, am 1. 2. 1863, ein eigenes Geschäft. Er mietete sich zwei Schuppen im Geestemünder Hafen und erweiterte sein Geschäft mit dem Handel von Petroleum. Da der Bedarf an amerikanischem Erdöl ständig stieg, konnte Riedemann sein Geschäft vergrößern und schon bald den ersten Tankdampfer Glückauf einsetzen. Jetzt wurde das Öl in runden Tanks befördert und nicht mehr in Fässern. Vor seinem Tod 1920 in Lugano wurde Riedemann in den erblichen preußischen Adel erhoben. In Zusammenarbeit mit Franz E. Schütte war er ein bedeutender Petroleumkaufmann gewesen.


Erstellt von admin. Letzte Änderung: Mittwoch den 04. Oktober. 2017 12:28:41 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages