Lade...
 
Lebensmittel Ludwig Wulfken

  • Ludwig Wulfken & Sohn, Am Geestkamp 40
    • Lebensmittel, Feinkost

  • G. Hoffmann berichtet darüber folgendes:

    • Ich habe "Wulfken" als Gemischtwarenhandel kennen gelernt. Der Eingang zum recht geräumigen Laden befand sich an der Ecke, wie es seinerzeit häufig anzutreffen war. Rechts ein dunkler Tresen mit imposanter Registrierkasse darauf. Hier wurden die Lebensmittel verkauft.

    • Als Besonderheit wurde Petroleum verkauft. Aus einem auf dem Tresen montierten Zapfhahn heraus wurde das Petroleum in die mitgebrachten Gefäße abgefüllt.

    • Links, dem Eingang gegenüber, wurden Kleineisenwaren angeboten. Wohl Ende der 50-er Jahre hat Wulfken diese Sparte aufgegeben. Auf Nachfrage ging ein Mitarbeiter in den Keller, um aus den Restbeständen Kundenwünsche nach Nägeln, Schrauben u.s.w. zu befriedigen.

    • Später dann hat Wulfken modernisiert und den Laden als Lebensmittelhandel bis vor einigen Jahren weiter geführt. Heute arbeitet ein IT-Unternehmen in den Räumen.


Erstellt von halbblut. Letzte Änderung: Mittwoch den 04. Juli. 2012 07:44:11 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages