Loading...
 

Karosserie und Fahrzeugfabrik Wilhelm Thiele

Karosserie und Fahrzeugfabrik Wilhelm Thiele
Firmenlogio
Firmenlogio

Das Unternehmen wurde 1895 als einfache Stellmacherei von Wilhelm Thiele gegründet. Mit dem Aufkommen der Automobile begann der Karosseriebau. Man paßte sich ständig den Erfordernissen des Marktes an. Über lange Zeit wurde in der Hemmstraße produziert, bevor der Betrieb 1963 einen Neubau "Beim Struckenberge" / "Riedemannstraße" bezog. Etwa zwei Jahre später wurde eine zweite Halle und ein Bremsenprüfstand errichtet.

Und es ging bergauf - kein Auftrag war zu schwierig. Zeitweise wurden 190 Mitarbeiter beschäftigt.

Man war nicht nur der erste und größte in Bremen - man war zeitweise Marktfüher bei Geld- und Werttransportern in Deutschland - zudem weltbekannt! - 1986 war alles vorbei, Aus-Schluß-Venito! - Im ehemaligen Zweigwerk Bremerhaven dann 2002.

Warum geschah es?? Der Sohn des Gründers fand, es sei noch zu früh, den Betrieb an seine ca. 50-jährigen Söhne zu übergeben. Eben die alte Leier: "De jungen Lüh köönt dat nich!"

So liegt es nun wieder so wie damals da, das Gelände auf dem die Grambker Jungs gegen die Oslebshauser Ende der  50-er Krieg spielten.

Text=GH

Postkarte / Karosserie & Anhängerfabrik - Wilhelm Thiele / Straßenumzug (Datum leider unbekannt)
Postkarte / Karosserie & Anhängerfabrik - Wilhelm Thiele / Straßenumzug (Datum leider unbekannt)




Image
Aus dem Buch von 1955 "Bremer Handelshäuser und Industriewerke " / bereitgestellt von Uwe Patorra


Created by halbblut. Last Modification: Saturday den 24. November. 2018 11:17:15 CET by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages