Lade...
 

Grambke

Hinter der Grambker Kirche

  • Um 1920 hieß die Straße noch "Hinter der Kirche" und wurde dann später umbenannt, da es in Oslebshausen auch eine Straße mit gleichem Namen gab.
  • Seit 1655 bildet das Dorf Grambke eine selbstständige Gemeinde, die seit ihrer Errichtung durch Personalunion des Pastoren mit der Gemeinde Mittelbüren verbunden war.
  • Die erste Kirche wurde am 25. 8. 1687 eingeweiht.
  • Die heutige Kirche wurde 1722 erbaut.

Blick vom Kirchturm zur Straße "Hinter der Grambker Kirche" / zu sehen ist Hs 14a, Hs 16 (Pastorenhaus) und Hs 20 / Das Jugendheim (Hs 18) ist hier noch nicht gebaut. Also ist das Foto vor 1955 gemacht. Im Vordergrund links ist die kleine Friedhofskapelle zu sehen.
Blick vom Kirchturm zur Straße "Hinter der Grambker Kirche" / zu sehen ist Hs 14a, Hs 16 (Pastorenhaus) und Hs 20 / Das Jugendheim (Hs 18) ist hier noch nicht gebaut. Also ist das Foto vor 1955 gemacht. Im Vordergrund links ist die kleine Friedhofskapelle zu sehen.

Haus 8

Hinter der Grambker Kirche 8 / Hof von Salzen / Hofseite
Hinter der Grambker Kirche 8 / Hof von Salzen / Hofseite
Ölgemälde des Hauses Nr. 8 / von Salzen
Ölgemälde des Hauses Nr. 8 / von Salzen

Haus 14a

Hinter der Grambker Kirche 14 a
Hinter der Grambker Kirche 14 a
Hinter der Grambker Kirche 14 a
Hinter der Grambker Kirche 14 a
Hinter der Grambker Kirche 14 a
Hinter der Grambker Kirche 14 a

Haus 16

Hinter der Grambker Kirche 16 / Pastorenhaus / ca. 1905
Hinter der Grambker Kirche 16 / Pastorenhaus / ca. 1905
Pastorenhaus von der Jugendheimseite gesehen / ca. 1950 / mit Traute Lappe / Foto: R. Lappe
Pastorenhaus von der Jugendheimseite gesehen / ca. 1950 / mit Traute Lappe / Foto: R. Lappe

Dieses Haus wurde 1905 von Pastor Heinrich Hoops erbaut und somit der Hauptsitz der Pastoren von Mittelsbüren nach Grambke verlegt. Auf dem linken Foto steht Heinrich Hoops mit seiner Familie im Hauseingang.
Das Haus ist auch heute noch der Wohnsitz des Grambker Pastoren.

Haus 18

Hinter der Grambker Kirche 18 / Grambker Jugendheim
Hinter der Grambker Kirche 18 / Grambker Jugendheim

Das Jugendheim der Ev. Kirchengemeinde Grambke wurde 1955 erbaut.

Haus 20

Hinter der Grambker Kirche 20 / Neuaufbau nach der Kriegszerstörung.
Hinter der Grambker Kirche 20 / Neuaufbau nach der Kriegszerstörung.
Hs. 20 / Erbaut 1913 von Hinrich Gieschen / Henriette & Wilhelm Knoke / hier heißt die Straße noch "Hinter der Kirche" / Foto: R. Lappe
Hs. 20 / Erbaut 1913 von Hinrich Gieschen / Henriette & Wilhelm Knoke / hier heißt die Straße noch "Hinter der Kirche" / Foto: R. Lappe
Hs. 20 / Erbaut 1913 von Hinrich Gieschen / Henriette & Wilhelm Knoke / ca 1920 /  Nach dem Straßenschild am Zaun des Grundstücks heißt die Straße hier noch "Hinter der Kirche / Foto: R. Lappe
Hs. 20 / Erbaut 1913 von Hinrich Gieschen / Henriette & Wilhelm Knoke / ca 1920 / Nach dem Straßenschild am Zaun des Grundstücks heißt die Straße hier noch "Hinter der Kirche / Foto: R. Lappe

Eigentümer:


Erstellt von admin. Letzte Änderung: Samstag den 10. März. 2018 11:40:36 CET by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages