Lade...
 
Strom, Wasser

Elektrizitaetsgenossenschaft Gemeinde Büren e.V.m.b.H.

  • Neben dem Elektrizitätsnetz war auch die Wasserversorgung durch Bürner organisiert.

  • Die notwendigen Erdarbeiten hatten die Einwohner selbst erledigt. Das Wasserrohr aus Blei, Größe 1" nach meiner Erinnerung, verlief hinter dem Deich durch die Vorgärten.

  • Frau Tine Haake, Mittelsbürener Landstraße, las die Zähler bei den Abnehmern ab.

  • Nach mehreren vergeblichen Versuchen, teils schon vor dem 1. Weltkriege, die Gemeinde Büren auf genossenschaftlichem Wege mit elektrischem Licht zu versorgen, kam endlich am 7. März 1924 die oben genannte Genossenschaft zustande. Die sämtlichen Hausbesitzer Bürens wurden Genossen mit verschiedenen Anteilen nach der Stärke der Stromabnahme. Ein zunächst für 20 Jahre abgeschlossener Vertrag hatte lange Jahre Gültigkeit. Seit der Gründung führte August Jacobs die Geschäfte dieser Genossenschaft.

Erstellt von halbblut. Letzte Änderung: Samstag den 25. Juni. 2016 11:52:07 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages