Lade...
 
Waschkessel
Waschkessel

  • Waschkessel bestanden aus dem ca. 100 Liter fassenden Behälter für das zu erhitzende Wasser, einer Feuerstelle unter dem Wasserbehälter und, mit einigen cm Abstand, dem äußeren Mantel. Dieser Mantel konnte aus Mauerwerk, Betonringen, "Feuerton"-Ringen oder Stahl bestehen.

 

  • Ganz allgemein waren Waschkessel, obwohl Waschmaschinen schon seit der Wende 19./20.-Jahrhundert in Gebrauch und verbreitet waren, in den Haushalten vorhanden. Sie dienten übers Jahr zum "Wäsche kochen". Für den Gebrauch bei Hausschlachtungen stellte man diese, auch "Manteltopf" genannten Waschkessel gern im Freien auf. Dadurch vermied man das schleppen des heißen Wassers in Eimern.

 

  • Beim "Wurst machen" (Hausschlachtung) wurde im Waschkessel Fleisch und Wurst gekocht, die verschlossenen Konservendosen sterilisiert.

 

  • Bei großen Feierlichkeiten nutzte man Waschkessel auch schon mal zur Bereitung des Festessens.
 

Erstellt von halbblut. Letzte Änderung: Mittwoch den 18. Mai. 2016 21:41:32 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages