Lade...
 
Turnverein Vorwärts Grambke Oslebshausen e.V.


Im Februar des Jahres 1904 wurde der "Arbeiter - Turnverein Frei Heil Grambke" gegründet. Da der jungen Sportgemeinschaft in ihrer Eigenschaft als Arbeiterturnverein in der damaligen Zeit der Zutritt zu den Schulturnhallen verwehrt war, mußte sie sich mit dem Turnen in Tanzsälen behelfen. Auch mangelte es dem Verein an Geräten. Aber Opferbereitschaft und turnerischer Idealismus ließen den Verein ständig anwachsen. 1909 kam eine Schülerabteilung hinzu. Leider brachte der erste Weltkrieg den Vereinsbetrieb völlig zum Erliegen. Nach dem Kriege erstarkte der Verein wieder. In den Arbeitsplan wurden die Turnspiele und auch das Frauen- und Mädchenturnen aufgenommen. Durch die Tatkraft und uneigennützigste Opferwilligkeit der Mitglieder wurde an der Wiehenstraße ein Grundstück erworben und in eine schöne Sportanlage umgewandelt. Zu gleicher Zeit wurde dem Verein die Schulturnhalle in Oslebshausen zur Verfügung gestellt. Der Verein nahm einen neuen Namen an und nannte sich so, wie er oben bezeichnet ist. Dieser fortschreitenden Aufwärtsentwicklung wurde 1933 ein jähes Ende bereitet. Der Verein wurde zwangsweise aufgelöst, das Vermögen dem Turnverein Oslebshausen DT übereignet. Nach dem zweiten Weltkriege wurden alle Sportvereine von der Militärregierung verboten, aber nur für kurze Zeit. Die Militärregierung billigte dann die Bildung von Sportgemeinschaften und bald darauf auch die Wiederaufrichtung der alten Turn- und Sportvereine. Eine solche Sportgemeinschaft bildete sich auch hier unter der tatkräftigen Leitung des alten Vorwärtsrurners Kurt Brünjes aus dem früheren Turnverein "Vorwärts" und dem "Turnverein Oslebshausen" mit dem Namen "Sportgemeinschaft Grambke - Oslebshausen" (SGO) .

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages