Lade...
 
Tradition im Vordergrund / 2011


NORDDEUTSCHE - 07.06.2011

Burger Schützenverein feiert zünftiges Schützenfest / Neuer König: Kurt Garbade

Tradition im Vordergrund

von Fritz Othersen

Burg•Grambke. Für drei Tage drehte sich das Vereinsleben beim Schützenverein Burg um das Schützenfest, das seit der Gründung im Verein (1955) einen festen Platz hat. Dass die Burger Schützen zu feiern verstehen, war auch diesmal deutlich zu erkennen. Die hübsch dekorierte Halle strahlte eine gemütliche und festliche Atmosphäre aus. Die 1. Vorsitzende Renate Trost bedankte sich bei der Begrüßung bei allen Mitgliedern, die zum guten Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Am vergangenen Freitag wurden nach der Eröffnung um 18.30 Uhr durch die Vorsitzende Renate Trost gleich die aufgehängten Holzadler von den Damen, den Schützen und den Jugendschützen beherzt unter Feuer genommen. Die Bogenschützen, die für ihr Schießen Tageslicht benötigen, haben schon um 16.30 Uhr mit dem Schießen begonnen. Die Form eines Adlers wird durch Sterne markiert. Bereits nach zwei Stunden und zehn Minuten kam die Botschaft vom Bogenstand: Mario Gatti ist unser neuer Bogenkönig. Um 19 Uhr stand mit Niklas Staffelt auch der neue Jugendbogenkönig fest.

Die Damen bewiesen ein gutes Auge und hatten vom Holzadler um 20.05 Uhr nur noch die Hauptteile übrig. Linda Siever erlegte den Schwanz, Rosemarie Magdalinski-Meyer den silbernen Flügel und Marianne Garbade den Goldflügel. Um 21.10 Uhr putzte Linda Siever den Rumpf weg. Damit wird sie als neue Eichenblattkönigin in die Vereinsgeschichte eingehen.

Die Männer brauchten nur ein wenig länger. Der Schwanz ging auf das Konto von Heinrich Henze, Franz Breckerfeld erledigte den silbernen Flügel, Gerhard Schwers besorgte den Abschuss des Goldflügels. Damit ist er Vizekönig. Um 21.55 Uhr beugte sich der Rumpf dem Schuss von Kurt Garbade, womit ihm die Königswürde gehörte. Als Jugendkönig wurde Fabian Schwietzer und als Schülerkönig Jan Schwers ermittelt.

Schöner Aufenthalt beim "König"


Am Sonnabend hieß es um 15 Uhr Antreten vor der Schützenhalle. Angeführt von dem Blasorchester des SAV Aumund-Vegesack ging es zur Residenz des Königs Gerhard Schwers, der in der Grambkermoorer Straße nah an der Schützenhalle wohnt. Er, ergänzt um den Vizekönig Franz Breckerfeld vom SV Burg an der Wupper sowie der Eichenblattkönigin Regina Hashagen gewährten dem Schützenvolk einen schönen Aufenthalt mit musikalischer Unterhaltung. Die Rückkehr zur Schießsportanlage war verbunden mit einem kleinen Umzug durch Grambke.

Zu Beginn des abendlichen Königsballs in der Schützenhalle nahm die Vorsitzende Renate Trost die Proklamation der neuen Majestäten vor. Sie wurden als äußeres Zeichen ihrer Macht mit der Königskette ausgestattet. Zum Königsball waren auch die Nachbarschützenvereine mit starken Abordnungen vertreten. Für den musikalischen Schwung sorgte die Partyband mit Teddy und Jens..

Am Sonntag gab das neue Königshaus mit König Kurt Garbade an der Spitze in der Schützenhalle einen Empfang für das Schützenvolk sowie für befreundete Vereine und Ehrengäste. Bei der Begrüßung zu dem traditionellen Festessen hob die 1. Vorsitzende Regina Trost besonders hervor, dass der Verein gerne Schützenfest feiert. Es werde aber auch hart trainiert, um bei Meisterschaften auf allen Ebenen gute Ergebnisse zu erzielen. So waren die Sportschützen bei den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften erfolgreich. Auch qualifizierten sich Burger Schützen für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Bezirkspräsident Ulf Masemann ehrte Liselotte Szymanski und Änne Lübbers für 40-jährige Treue mit der goldenen Ehrennadel. Marianne Metscher, die nicht anwesend sein konnte, wird nachträglich geehrt. Die silberne Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Michael Dahlenberg. Waltraud Harmssen-Harms wurde für 10-jährige Mitgliedschaft von der Vorsitzenden Renate Trost geehrt. Eingeweiht wurde auch eine Laser-Schießanlage, die mit finanzieller Unterstützung durch das Ortsamt angeschafft werden konnte.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages