Lade...
 

Mittelsbüren 9 / Brinksitzerstelle

Hof Brünjes

  • Wie die ganze Dorfschaft mußte der Hof Mittelsbüren 9 alljährlich, und zwar bis1822, einen Korn- und Schmalzzehnten an das St. Petri Witwenhaus in Bremen entrichten
  • Das Haus war 13,00 m lang und 9,40 m breit
  • Erbaut 1680

  • Nachweisbare Reihe der Brinksitzer auf dieser Stelle:
    • 1680, Arend Sander, gest 1709 / Grönlandfahrer
    • Henrich Sander, / Grönländer- Kommandeur
    • Hinrich Sander, geb 1703, / Grönlandfahrer
    • Hinrich Sander, geb 1740, gest 1804 / Harpunier
    • Hinrich Sander, geb 1765 / Arbeitsmann
    • Johann Sander, geb 1797 / Arbeitsmann
    • 1851, Johann Heinrich Sröhrmann, geb 1825, gest 1894 / Schuhmacher
    • Hermann Rudolph Ströhrmann, geb 1810, gest 1900 / Schuhmacher
    • 1913, Johann Brünjes, geb 1877, gest 1918 / Maurer, Hausschlachter
    • Hinrich Brünjes, geb 1903 / Maschinenschlosser
Letzte Bewohner: Maschinenschlosser Hinrich Brünjes und Frau Sophie, geb. von Oehsen
Letzte Bewohner: Maschinenschlosser Hinrich Brünjes und Frau Sophie, geb. von Oehsen
Mittelsbüren 8 und 9, Deichansicht
Mittelsbüren 8 und 9, Deichansicht



 


Erstellt von admin. Letzte Änderung: Sonntag den 26. März. 2017 17:46:31 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages