Lade...
 

Lichtspielhaus Lichtburg


  • Anfang der 60er Jahre gab es in Grambke noch die "Lichtburg" am Geestkamp.
  • Ein Kino mit fast 350 Plätzen, das im Saal der wiederaufgebauten Gaststätte Wilhelmshöhe untergebracht war.
  • In Bremen-Grambke eröffnet am 29. August 1952 Heinrich Burhop seine 372 Zuschauer fassende „Lichtburg" mit dem Constantin-Film „Meine Frau macht Dummheiten". Die technische Ausrüstung (Ernemann-IV und Klangfilm- Tonanlage) lieferte die Firma Kinobedarf Hermann, Wilhelmshaven. Der Zuschauerraum und das Foyer wurden in ansprechender Weise von Architekt Rolf Borchers, Bremen, gestaltet. Besonderes Augenmerk wurde auf die Verbesserung der Akustik gerichtet; durch die Verwendung von ((Heraklit-Dämmplatten)) wurden gute Ergebnisse erzielt.
  •  
Image Image Image



Erstellt von admin. Letzte Änderung: Sonntag den 29. Mai. 2016 17:24:53 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages