Lade...
 
Schaper
Juwelier und Uhrenladen Scharper

  • An der Grambker Heerstraße /geg. Föhrenbrok (tiefer liegende Ortsfahrbahn) stand ein kleines Haus. Typisch für dieses Haus waren die rot angestrichenen Wände mit den säuberlich in weiß nachgezogenen Fugen. Anstelle des Hauses sehen wir nur noch Rasen.

  • Einen Raum in dem Haus nutzte Adolf Schaper als Verkaufsraum. Dazu im dahinter liegenden Zimmer die Werkstatt. In die der Straße zugewandten Hausmauer war ein Schaufenster eingebaut.

Erstellt von halbblut. Letzte Änderung: Samstag den 05. Oktober. 2013 12:10:39 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages