Lade...
 

Grambker Feldmark See

Image

  • In dem für seine Größe gut mit Seen bestückten Stadtteil Burg - Grambke befindet sich dieser relativ kleine Baggersee, zwischen der A 27 und dem Maschinenfleet, am Rande des großräumigen Landschaftsschutzgebietes Blockland in der Wümmeniederung. Den Anwohnern ist dieser See auch unter dem Namen ”Erikasee” bekannt. Schilfgürtel schließen fast lückenlos wasserseitig an den Gehölzsaum an. Leider beachten einige Menschen nicht das Badeverbot, schädigen dadurch den Pflanzengürtel, verursachen eine Erosion des weichen Marschbodens und wirken störend im ausgewiesenen Vogelschutzgebiet.



  • ”Steckbrief”
    • Gewässertyp Baggersee, Tiefsee (mittl. Tiefe 13,3 m, max. 18,6 m; Fläche: 8,9 ha)
    • Entstanden 1971 - ’73 (Sandentnahme für Bau der A 27 nach Bremerhaven)
    • Lage (Ortsteil) An der A 27 im nördl. Teil des Blocklandes, nahe der Lesum (Burg-Grambke)
    • Nutzung Unter Landschaftsschutz, Teil der ökologischen Ausgleichsfläche für den Bau der A 281-Trasse, Vogelschutzgebiet
    • Ufer Unbefestigt, teilweise angehöht, naturnah mit Baum- und Schilfgürtel;
    • 1988/89 am Nordufer Anlage einer Flachwasserzone (Fläche 2 500 m2) als Ausgleichsmaßnahme für Bau der A 281-Trasse Wasserkörper
Image

Grundwassergespeist, Volumen ca. 1 179 000 m3

  • Gewässergüte Mesotroph
  • Besonderes Lage im Landschafts- und Vogelschutzgebiet; Einfluss des Salzstocks Lilienthal (salziges Grundwasser) und der Sielwirtschaft (indirekt über den Grundwasserspiegel auf den Seewasserspiegel)


  • Ökologische Bedeutung des Grambker Feldmarksees
    • Dieser See zeichnet sich durch seine Gewässergüte aus, die neben dem Kuhgrabensee einzig mesotrophe Einstufung im Land Bremen hat Seltenheitswert.
    • Die Wasserpflanzen wachsen dank der guten Lichtverhältnisse und des Badeverbotes rings um den See in gutem Zustand und erreichen eine hohe Artenvielfalt.
    • Der gut entwickelte Röhrichtgürtel ist wertvoll für die nachgewiesenen Amphibien und Brutvögel mit z.T. gefährdeten Arten. Die hohe Bedeutung für die Vogelwelt führte dazu, diesen See als Europäisches Vogelschutzgebiet (mit dem Blockland) bei der EU-Kommission anzumelden. Gerade Amphibien und Vögel sind auf ein ungestörtes und vielfältig gegliedertes Umfeld mit Tümpeln, Gräben, Gehölzen und extensiv bewirtschaftetem Feuchtgrünland angewiesen, das im weiträumigen Landschafts- und Vogelschutzgebiet Blockland/ Untere Wümme geboten wird.

Erstellt von admin. Letzte Änderung: Freitag den 08. Juli. 2016 17:15:52 CEST by Rainer Meyer.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages