Lade...
 
Fischzug ausgeraubt

WESER-KURIER – Sonnabend 27 Juli 1946 – Seite 3

Fischzug beraubt


In der Nacht zum 13. Juli wurde der von Wesermünde nach Bremen fahrende Fischzug, der in einer Kurve halten musste, von einer Anzahl junger Leute beraubt. Sie erbrachen gewaltsam einige Waggons und entnehmen diesen frische Fische und Fässer mit Salzheringen. Die Beute verteilten sie vorwiegend unter Familien, die in der Siedlung Bremen-Grambke wohnen, wo sie bei Durchsuchungen versteckt gefunden wurden. Es handelt sich um Ware, die für die Versorgung der deutschen Bevölkerung bestimmt war. Die Beraubung scheint nach einem vorher festgelegten Plan erfolgt zu sein. Alle Beteiligten, über 20 Personen, wurden gefasst, sind geständig und werden sich demnächst vor dem Militärgericht verantworten müssen.

Copyright

Sollte auf diesen Seiten trotz sorgfältiger Prüfung ein Copyright bzw. ein Urheberrecht verletzt werden so bitten wir um sofortige Nachricht an Portal@Grambke.de um den Artikel zu ändern bzw. zu entfernen.
Show PHP error messages