Lade...
 

Mittelsbüren 3 / Osterort

Hof Hinrich Heumann

Das Hofgebäude vor 1921 mit dem Holzfachwerk am Giebel und Umfassungswänden.
Das Hofgebäude vor 1921 mit dem Holzfachwerk am Giebel und Umfassungswänden.
Das Haus bekam 1921 einen neuen Giebel und ein massives Mauerwerk. / © Foto: Bernhard Meier
Das Haus bekam 1921 einen neuen Giebel und ein massives Mauerwerk. / © Foto: Bernhard Meier
  • Noch 1850 war die Kirche zu Mittelsbüren hier Gutsherr, der jährlich der Meierzins zu entrichten war.
  • Das Haus war 26,00 m lang und 13,50 m breit, parallel zum Deich gestellt. Es war ein niedersächsisches Zweiständerhaus mit Reithdach, das ursprünglich ein Rauchhaus, mit offenem Herd im Flett, war. An Stelle des früheren Holzfachwerks in den Umfassungswänden trat 1921 massives Mauerwerk, wobei das Haus an der Westseite um 2.20m verlängert wurde und einen neuen Giebel erhielt. Das alte Wohnfach wurde durch eine Flurwand von der Diele getrennt. Ein Verbindungsbau mit dem alten Backhaus an der Binnenseite nahm die Küche und eine Kammer auf. Der Backofen wurde 1921 abgebrochen.

 

  • Nachweisbare Reihe der Bauern auf dieser Stelle:
    • 1600 - 1639, Carsten Winkels / Baumann
    • 1643, Dierich Winkels / Baumann, Kirchenjurat
    • 1649 - 1652, Frerich Winkel / Baumann
    • Frerich Winkel, gest 1733 / Baumann
    • Hinrich Heumann, Heymann, geb vor 1701, gest 1756 / Baumann
    • Johann Hinrich Heumann, Heymann, geb 1744, gest 1807 / Baumann
    • Dierich Heumann, geb 1772, gest 1816 / Baumann
    • Friedrich Laue, geb 1778 / Baumann
    • Hinrich Heumann, geb 1813 / Baumann
    • Berend Heumann, Heimann, geb 1840, gest 1905 / Baumann
    • Hinrich Heumann, geb 1881 / Baumann
    • Bernhard Heumann, geb 1908, gest 1943
    • Hinrich Heumann, geb 1941
Letzte Bewohner: Meta Heumann, geb. Berje und Bauer Hinrich Heumann
Letzte Bewohner: Meta Heumann, geb. Berje und Bauer Hinrich Heumann
Erstellt von: Letzte Änderung: Freitag den 24. März. 2017 13:15:05 CET von Rainer Meyer
List Slides
Show PHP error messages