Lade...
 

Grambker Seebad

  • Das Grambker Seebad wurde 1926 eröffnet und war das einzige Bad das den Krieg unbeschadet überstanden hat.

INFO
Grambker Seebad, vorne die Liegewiese und der Strandbereich dahinter der Nichtschwimmerbereich, ab Steg der Schwimmerbereich
Grambker Seebad, vorne die Liegewiese und der Strandbereich dahinter der Nichtschwimmerbereich, ab Steg der Schwimmerbereich
”Steckbrief”
  • Gewässertyp
    • Natürlicher Kleinsee (Fläche 2,4 ha), Flachsee (mittl. Tiefe 2 m, max. 3 m)
  • Entstanden
    • Natürlich (Deichbruch), Zeitpunkt unbekannt
  • Lage (Ortsteil)
    • Östlich der Grambker Heerstraße (Burg-Grambke)
  • Anfahrt
    • Grambker Heerstr.- Grambker Dorfstr. (Seebad),
    • Bus/Bahn:
    • Linie 70/71/73 (Mittelsbürener Landstr.) oder DB bis Bahnhof Burg - 2 Haltestellen per Bus Richtung Zentrum
  • Nutzung
    • Badesee (Betreiberverein ”Grambker Seebad e.V.”; Eintritt; kein DLRG), Naherholung; geringfügige Einleitung von Niederschlagswasser von zwei angrenzenden, bebauten Grundstücken
  • Strand
  • Ufer
    • Parkähnlich mit großen Laubbäumen, z.T. befestigt, wenig Röhricht
  • Einrichtungen
  • Wasserkörper
    • Grundwassergespeist (kurze Erneuerungszeit); ungeschichtet;
  • Volumen:
    • ca. 50 000 m3; Abfluss in ein Fleet
  • Badewasserqualität
    • Entspricht bei den Keimzahlen den EU-Anforderungen - bei der Sichttiefe nicht
  • Gewässergüte
    • Polytroph (anhand des Nährstoffgehaltes eingestuft)
  • Besonderes
    • Holz-Brücke quert den See (neu hergerichtet in 1998)
  • Das “Grambker Seebad” ist ein Naturwasserfreibad mitten im Bremer Stadtteil Grambke, das seit 1987 vom TV Grambke - Bremen bis 2014 betreut wurde. Dieser Verein betriebt das Bad ohne staatliche Zuschüsse.

  • Er bot seinen Besuchern neben dem gesunden Naturwasser eine große Rasenfläche zum Sonnen und Spielen, einen großzügigen Strandbereich, der kleine und große Kinder zum Buddeln einlädt, einen abgesperrten Nichtschwimmerbereich, und einen kleinen Steg, von dem gesprungen werden darf. Ganzer Stolz des Bades ist das 1998 errichtete Beachballfeld, auf dem schon einige spannende Volleyball- und Handballspiele stattgefunden haben. Seit 2004 sorgt ein sogenannter Neptunfilter in dem Badebereich für natürlich aufbereitetes Wasser.

  • Die Schwimmaufsicht unterlag ausgebildeten Rettungsschwimmern mit DLRG-Rettungsschwimmer-Ausweisen!
  • seit ende 2014 wird das Seebad nicht vom Verein (jetzt SVGO) betreut und verfällt zusehends.

  • Anschrift:
    • Sommerbad Grambker See,
    • Grambker Dorfstraße 52,
    • 28719 Bremen.-- Tel.: 0421 / 64 01 29.--
        • oder:
    • TV Grambke -Bremen, Abt. Grambker Seebad,
    • Im Föhrenbrok 22,
    • 28719 Bremen,
    • Tel.: 0421 / 644 95 95.



 

 

 

Erstellt von: Letzte Änderung: Montag den 08. Mai. 2017 12:53:25 CEST von Rainer Meyer