Mittelsbüren 30 / Vollbauern- & Kötnerstelle

Hof Albert Haake

Hof Haake
Hof Haake
© Foto: Bernhard Meier
© Foto: Bernhard Meier

 *Auf dem Hof Mittelsbüren 30, dem größten mit über 48 ha Land saß seit 1703 die Familie Haake.

  • Hinrich Haake war 40 Jahre lang, von 1889 bis 1929, Gemeindevorsteher. Sein Sohn Albert Haake, der "grote Albert" genannt, war der letzte Besitzer des Hofes.
  • Der Hof besaß außerdem bis nach 1870 die Kruggerechtigkeit.
  • Hier wurden insbesondere Ausfahrt und Heimkehr der Grönlandfahrer gefeiert.


Nachweisbare Reihe der Meier und Bauleute der Vollbauernstelle und Kötnerei Mb 30

  • Bis 1559: Lüder Hodenberg, Corveyer Meier
  • Seit 1560: Berend Sydenburch, Hausmann
  • 1590: Hermann Symanß, Hausmann
  • 1615: 1639: Corth Lange, Hausmann
  • 1644: Cord Langes Witwe & Hermann Blentjes
  • 1659: Dierich Buße
  • 1691: Johann Otgen, Hausmann
  • 1703: Henrich Hake, Hausmann , Niederbüren
  • 1747: Albert Hake, Baumann und Kirchenjurat
  • 1766: Henrich Haake, Baumann
  • 1812: Albert Haake
  • 1823: Metta Haake, Witwe
  • 1860: Albert Haake, Baumann
  • 1886: Stina Haake,Witwe
  • 1901: Hinrich Haake
  • 1930: Albert Haake (gen. der Grote Albert), Baumann, Gemeindevorsteher

 

Show PHP error messages